Kategorie: Projekte

Fußball-Schulmeisterschaft 2019

Kleine Kicker ganz groß

 

Manche trugen Trikots ihrer großen Vorbilder. Einige traten mit Schienbeinschonern und Schweißband an. Andere brachten Plakate mit, auf denen etwa stand: „Das wahre Leben beginnt mit dem Anstoß!“ Es gab sogar Cheerleader, die sich extra Pompons und Haarschmuck aus Krepppapier gebastelt hatten. Auf den ersten Blick war klar: Auf dem Sportplatz ging es um „König Fußball“.

Zum ersten Mal fand in der letzten Juniwoche nämlich die Fußball-Schulmeisterschaft statt, die die PRIMUS-Schule gemeinsam mit der SG Titzer Land organisiert hatte. Bei strahlendem Sonnenschein traten Klassen in den einzelnen Jahrgansstufen gegeneinander an. Die Spiele dauerten jeweils zehn Minuten. Zwischendurch hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, auf der Hüpfburg zu toben, den besten Torwandschützen zu ermitteln oder sich ein kühles Getränk, Pommes Frites und eine Bratwurst zu organisieren. Zuschauer waren zahlreich erschienen, darunter viele Eltern. Die Mannschaften wurden lautstark angefeuert. Alle bekamen einen Pokal. Am Ende hatten alle beherzigt, worauf Schulleiterin Stefanie Törkel-Howlett schon zu Beginn des Turniers hingewiesen hatte: „Nicht der ist der Sportlichste, der die meisten Tore schießt, sondern der, der an die Mannschaft denkt und sich fair verhält.“

Zugriffe: 2135